HOMEpfeil PRESSEpfeil DETAILS
17. April 2012
Fenster drucken. Falls es Probleme mit dem Ausdruck geben sollte, empfehlen wir, das PDF auszudrucken. Seite in PDF Form ansehen Artikel weiterempfehlen

SPD begrüßt 10-Punkte-Fahrplan zur Wasserkraft

Energiepolitischer Sprecher Wörner: Fahrplan ist Schritt in die richtige Richtung

Die SPD-Landtagsfraktion begrüßt den 10-Punkte-Fahrplan der Bayerischen Staatsregierung für eine ökologische Wasserkraftnutzung. "Der Fahrplan ist ein Schritt in die richtige Richtung", so Ludwig Wörner, der energie- und umweltpolitische Sprecher der SPD-Fraktion. Die Modernisierung und Nachrüstung von vorhandenen Wasserkraftwerken sowie der Bau von Wasserkraftwerken an bisher nicht zur Energiegewinnung genutzten Querbauwerken berge noch ein beträchtliches Potenzial zur Stromerzeugung.

Die Ankündigung der Staatsregierung, potenzielle Standorte für neue Pumpspeicherkraftwerke zu ermitteln, stößt bei Wörner ebenfalls auf Zustimmung: "Damit erfüllt die Staatsregierung endlich unsere Forderung nach einem Pumpspeicherkataster." Die SPD-Landtagsfraktion hatte bereits im Dezember 2010 in einem Dringlichkeitsantrag gefordert, die Eignung weiterer Standorte in Bayern für Pumpspeicherkraftwerke zu prüfen. Der Antrag wurde jedoch von CSU und FDP abgelehnt.

Die neue Strategie von Umweltminister Marcel Huber stellt sich laut Wörner nun zumindest im Bereich der Wasserkraft endlich den energiepolitischen Notwendigkeiten. "Im Gegensatz zu seinem Vorgänger Söder und dem eigentlichen Energieminister Zeil leistet Minister Huber wenigstens bei der Wasserkraft einen Beitrag zur Energiewende". Vor allem FDP-Minister Zeil falle in Sachen Energiewende bislang lediglich durch seine fortgesetzten Angriffe gegen das Erneuerbare-Energien-Gesetz auf.

Bei den von der Staatsregierung angekündigten Förderprogrammen und Vorzeigeprojekten im Bereich naturverträglicher Wasserkraftwerkstechnik erhofft sich Energieexperte Wörner endlich eine Unterstützung für innovative Technologien wie dem Schachtkraftwerk oder der Hamann-Turbine.

Fenster drucken. Falls es Probleme mit dem Ausdruck geben sollte, empfehlen wir, das PDF auszudrucken. Seite in PDF Form ansehen Artikel weiterempfehlen